20190521 104317 Kopie Kopie

Die Klasse 4a erkundete anhand einer spannenden Schnitzeljagd die Stadtbücherei im Salzstadel. Viele Kinder wollen nun regelmässig kommen und das vielfältige Angebot nutzen. Lesefreude pur!

Wie schon 2018 stellten unsere Jakobskinder auch dieses Jahr die teilnehmerstärkste Gruppe beim Herzogstadtlauf.

Pünktlich um 7.45 Uhr trafen sich Eltern und Kinder im Pausenhof. Nach letzten Instruktionen marschierte man mit unserer Elternbeiratsvorsitzenden Frau Wienands sowie den Lehrerinnen Frau Attenberger und Frau Scherm zum Hagen. Stolz konnte Letztere den Pokal empfangen, der jetzt im Eingangsbereich zu bestaunen ist.

Im Gäubodenmuseum Straubing ging die Klasse 4a mit Frau Beck auf Erkundungstour in der Römerabteilung. Handel und Verkehr, der Römerschatz, Werkzeuge und Schmuck der Römer und viele weitere Themen erschlossen sich die Kinder anschaulich und mit viel Interesse.
 

19ob

Am 02.Mai 2019 besuchte die Klasse 4a Herrn Oberbürgermeister Pannermayr. Dieser beantwortete die zahlreichen interessierten Fragen der Kinder. Ein herzliches Dankeschön unserem Oberbürgermeister,der sich die Zeit für uns nahm.

 

In einen Kellerschacht unserer Schule verirrten sich am 3.Mai 2019 zwei Entenküken. Mit vollem Einsatz und durch Unterstützung von Frau Reich gelang Schulleiter Ralf Bachmann die Rettung.

Zu flotter Musik zog sich am letzten Schultag vor den Faschingsferien ein bunter Gaudiwurm durch das Schulhaus von St. Jakob.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer ließen sich nicht lumpen. Höhe- und Schlusspunkt war dann die Aufführung lustiger Lieder durch den Chor von Herrn Meidert. Biene Walden moderierte und heizte das Publikum in der Aula an.

Doch auch außerhalb des Schulgeländes genossen die Jakobskinder den herrlichen Winter 2019: Unsere Skifahrer nahmen mit großem Erfolg an den Grundschulwettkämpfen am Pröller Teil und belegten als beste Stadtschule vordere Mittelfeldplätze.

Am Wintersporttag machten unsere Kinder mit den Schlitten die Hänge um St. Englmar unsicher!

Der Auftritt der Kinder der Projektgruppe "Miteinander" an der Papst-Benedikt-Schule in Straubing stellt ein wunderbares Beispiel für gelungene Integration dar! Egal ob einheimisch oder mit Migrationshintergrund; ob mit oder ohne Behinderung - an diesem Nachmittag zählte einfach nur die Freude an der Begegnung.

Insgesamt 13 Kinder der Grundschule St. Jakob machten sich zusammen mit dem Projekt-Leiter Stephan Magerl auf den Weg zur Papst-Benedikt-Schule in Straubing, um dort vor einer Schülergruppe eine Darbietung ihrer bisher erlernten Jonglierkünste zu präsentieren. Zusätzlich zu den Kindern und deren Lehrkräften fanden sich im Publikum auch Frau Rita Hilmer von der Bürgerstiftung Straubing und Herr Arthur Loibl (Sponsor der Projektgruppe) ein.

Nach der Aufführung eines Kreistanzes zeigten die Kinder verschiedene Jongliermuster wie die Säule, die Fontäne oder die 3-Ball-Kaskade. In Zweier- bzw. Dreier-Gruppen präsentierten sie außerdem das gegenseitige Zupassen von Bällen unter den Beinen hindurch.

Bei dem Projekt "Miteinander" handelt es sich um eine Initiative der Bürgerstiftung Straubing, in welcher sich Kinder mit und ohne Migrationshintergrund klassenübergreifend einmal wöchentlich treffen um gemeinsam Lebensalltag und Sprache zu entdecken und spielerisch eine kulturübergreifende Gemeinschaft zu bilden.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Herrn Arthur Loibl (Mitglied des Stiftungsbeirats der Bürgerstiftung Straubing), der dieses Projekt finanziert. Für die geplante Ausweitung des Projekts "Miteinander" auf sämtliche Grundschulen in Straubing wäre es sehr wünschenswert, wenn sich noch weitere Sponsoren finden würden.

Ansprechpartner hierfür ist: Frau Rita Hilmer von der Bürgerstiftung Straubing, Telefon: 09421 / 944-70469 bzw. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

eislauf2

Noch mehr Freude als sonst hatten unsere Kinder aus den 3. und 4. Klassen beim Eislauf am 28.01.2019. Straubings Eishockeylegende Billy Trew kam alsTrainer zu diesem Termin. Hürdenlauf, Slalomfahren, Ballspiele und natürlich Eishockey standen auf dem Programm. Herzlichen Dank an Billy Trew!

                                                             


  

 IMG 7390

 Am 15. Januar starteten wir mit der Vorstellung der orangen Spiel- und Bewegungstonne gemeinsam in unser 3- jähriges Projekt fit4future - eine Initiative der
Cleven-Stiftung in Zusammenarbeit mit der DAK. Neben den Modulen Ernährung, Brainfitness, Verhältnisprävention steht in diesen Jahren vor allem die Bewegung im Mittelpunkt.  
Unsere Projekt-Koordinatoren, Frau Anja Gruber und Frau Maria Gruber, stellten uns im Rahmen eines Bewegungstages in der Turnhalle die tollen, neuen Spielgeräte und Aktionskarten vor. Mit viel Spaß, Freude und Elan probierten alle Klassen die neuen Bewegungsmöglichkeiten eifrig aus. Auch einige Mamas aus dem Elternbeirat ließen es sich nicht nehmen, freudig mitzuturnen. Ein gelungener Start in ein tolles Projekt!