Übergangsklasse

 „Übergangsklassen werden für Schülerinnen und Schüler angeboten, die als Quereinsteiger in das bayerische Schulsystem eintreten und nur rudimentäre oder gar keine Deutschkenntnisse haben. Die Grundlage für den Unterricht in der Übergangsklasse stellt der Lehrplan Deutsch als Zweitsprache dar. Durch stark differenzierte Unterrichtsformen sollen die Schülerinnen und Schüler besonders in der deutschen Sprache gefordert und gefördert werden und bei entsprechendem Lernfortschritt in der deutschen Sprache in die entsprechende Jahrgangsstufe der Regelklasse zurückgeführt werden.“

Quelle: Homepage des Kultusministeriums

 

Übergangsklassen

 

 

Fester Bestandteil in St. Jakob und der allgemeinen politischen Situation geschuldet ist unsere Übergangsklasse, in der bis zu 20 Kinder beschult werden, die kaum/gar keine Deutschkenntnisse besitzen. Ist deren sprachliches Fundament groß genug, um dem regulären Unterricht folgen zu können, werden sie in eine altersgemäße Klasse übergeführt.

Kinder der Übergangsklasse erhalten in der Grundschule St. Jakob

  • hohen Einsatz an Lehrerstunden
  • Differenzierung wann und wo immer möglich
  • zwei Klassenräume
  • zeitgemäßen und vielfältigen Einsatz aller zur Verfügung stehenden Medien

 

Grafik Übergangsklasse